Grundlagen der Schweizer Krankenversicherung

Jörg Jörg
May 02, 2023
, 3 min
Grundlagen der Schweizer Krankenversicherung

Das Gesundheitssystem der Schweiz ist hervorragend, aber die Kosten sind ziemlich hoch. Es ist obligatorisch, eine Grundversicherung abzuschliessen. Das Schweizer Krankenversicherungsgesetz (KVG) regelt diese. Die Verwaltung des Krankenversicherungswesens liegt in den Händen privater Versicherer, die unter der Leitung des Bundesamts für Gesundheit (BAG) je nach Kanton unterschiedliche Tarife erheben. Zusatzversicherungen, die dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) unterliegen, können die Vorteile der gesetzlichen Krankenversicherung ergänzen. Sie stehen unter der Aufsicht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA).

Grund- und Zusatzversicherung

Grundversicherung

Die Grundversicherung ist für alle Einwohner*innen der Schweiz obligatorisch. Sie bietet eine medizinische Grundversorgung im Krankheitsfall und bei Mutterschaft. Unfälle sind durch das Unfallversicherungsgesetz separat abgedeckt und oft bei deinem Arbeitgeber versichert.

In einigen Fällen (z.B. wenn du arbeitslos bist, ein Kind bist oder pensioniert bist) bist du über das Krankenversicherungsgesetz Unfallversichert.

Deckung

Die Grundversicherung deckt wesentliche medizinische Bedürfnisse wie Arzttermine, Medikamente, Therapien usw. ab und garantiert dir bei Bedarf stationäre Aufenthalte in einem Mehrbettzimmer im Krankenhaus.

Sie deckt auch Zahnbehandlungen und alternative Medizin bis zu einem gewissen Grad ab. Eine Zusatzversicherung ist jedoch empfehlenswert, um in diesem Bereich einen soliden Schutz zu erhalten.

Unterstellung

Die kantonalen Behörden wählen automatisch deine Krankenkasse aus, wenn du dich nicht innerhalb der ersten drei Monate nach deiner Ankunft in der Schweiz entscheidest. Das solltest du wenn immer möglich vermeiden. Eine sogenannte Zwangsunterstellung ist mit Prämienzuschlägen verbunden und oft wirst du dann auch nicht einer günstigen Versicherungsgesellschaft zugewiesen. Es wird also in zweifacher Hinsicht teuer.

Die versicherte Person kann jeden der 44 zugelassenen Versicherer frei wählen. Ein Gesundheitsfragebogen ist für die Grundversicherung nicht erforderlich, und die Versicherer dürfen einen Antrag nicht ablehnen.

Kosten

Bitte beachte, dass die Versicherungsprämien je nach Risiko und Kosten variieren, die sich von Kanton zu Kanton unterscheiden. Die Prämien sind daher so hoch wie die Gesundheitskosten des Wohnkantons. Zum Beispiel sind die Prämien in Genf höher als im Wallis.

Kündigung / Änderungen

Die Grundversicherung kann zum 01. Januar eines jeden Jahres mit einer Kündigungsfrist zum 30. November (1 Monat vor Ablauf) gekündigt und geändert werden.

Zusatzversicherung

Diese Versicherung ist persönlich. Tatsächlich können die Versicherer eine Vielzahl von Leistungen anbieten, die die Grundversicherung (KVG) ergänzen. Sie bezahlen zum Beispiel Zahnbehandlungen, Krankenhausaufenthalte in Doppel- oder Einzelzimmern, alternativ- oder naturmedizinische Leistungen sowie die Möglichkeit, sich in einem Schweizer Krankenhaus deiner Wahl oder bei einem Arzt deiner Wahl behandeln zu lassen.

Der Versicherer hat das Recht, einen Antrag abzulehnen, da es sich um einen privaten Vertrag nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) handelt. Um eine Krankenzusatzversicherung abzuschliessen, musst du in der Regel einen ausführlichen Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Jede Versicherungsgesellschaft hat ihre eigenen Regeln (Zeichnungsrichtlinien) dafür, wen sie annimmt und wen sie ablehnt.

Wir empfehlen dir, den Gesundheitsfragebogen wahrheitsgemäss auszufüllen. Im Falle einer medizinischen Behandlung hat die Krankenkasse Zugang zu Rechnungen, Gutachten und anderen Informationen. Ihr medizinisch geschultes Personal wird schnell feststellen, ob du irgendwelche Vorerkrankungen verschwiegen hast und deine Leistungen verweigern.

Im schlimmsten Fall könntest du mit einer hohen unbezahlten Rechnung dastehen und wegen Versicherungsbetrugs angeklagt werden, und das ist es nicht wert.

Deckung

Von der Zusatzversicherung erhältst du einige Leistungen, die von der gesetzlichen Krankenversicherung entweder gar nicht oder nur teilweise abgedeckt werden. Dazu gehören zusätzliche medizinische Versorgung, Erholung, Zahnpflege und Gesundheitsvorsorge.

Deine zusätzlichen gesundheitsbezogenen Bedürfnisse werden von der Zusatzversicherung abgedeckt. die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Versicherungsplänen zu wählen, um unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, das Erfordernis einer Gesundheitserklärung unter bestimmten Umständen und die Höhe der Prämie, die von Faktoren wie Standort, Geschlecht und Alter abhängt.

Kündigung / Änderungen

Die Zusatzversicherung kann auch zum 01. Januar eines Jahres gekündigt oder geändert werden. In den meisten Fällen läuft die Kündigungsfrist bis zum 30. September des Jahres. Bei einigen Anbietern gilt auch der 30. Juni.

Hier lohnt es sich, einen Blick in die allgemeinen Bedingungen des Anbieters zu werfen, um sicherzustellen, dass du die Kündigungsfrist im Griff hast.

Muss ich meine Grund- und Zusatzversicherung beim selben Versicherer abschliessen?

Nein, du bist nicht verpflichtet, deine Erst- und Zweitversicherung bei demselben Versicherer abzuschliessen. Es ist sogar üblich, für die Erst- und Zweitversicherung getrennte Versicherer zu haben.

Das hat den Vorteil, dass du deine Produkte individueller auswählen und bei dem gewünschten Versicherer für jedes Produkt abschliessen kannst.

Die Versicherer tauschen untereinander und mit den behandelnden Ärzten, Krankenhäusern und Apotheken Informationen aus und sind daher sehr gut in der Lage, ihre verschiedenen Leistungen zu koordinieren, wenn du eine getrennte Versicherung haben möchtest.

Der Vorteil einer Versicherung für Grund- und Zusatzversicherungen ist sicherlich, dass du eine einzige und klare Prämien- und Leistungsabrechnung erhältst und das Unternehmen ein ganzheitliches Kundenbild von dir hat. Dies gewährleistet in der Regel den bestmöglichen individuellen Kundenservice.

Ähnliche Artikel

Das Steuersystem in der Schweiz - Eine Einführung

Das Steuersystem in der Schweiz - Eine Einführung

Die Schweiz hat eines der komplexesten Steuersysteme der Welt, aber es ist auch eines der effizientesten. Wenn du als Privatperson in der Schweiz lebst oder planst, dorthin zu ziehen, ist es wichtig zu wissen, wie das Steuersystem funktioniert, um Überraschungen bei der Steuerzahlung zu vermeiden.

Sandra Sandra
Apr 28, 2023
, 2 min
Der Schweizer Strommarkt: Monopole, Vorschriften und was sie für dich bedeuten

Der Schweizer Strommarkt: Monopole, Vorschriften und was sie für dich bedeuten

Der schweizerische Strommarkt ist bekannt für seinen einzigartigen Mix aus Wasser-, Kern- und erneuerbaren Energien. Während der Markt für Grossverbraucher liberalisiert ist, ist der Wohnsektor immer noch stark reguliert und funktioniert als Monopol. In diesem Beitrag werden wir die Feinheiten des schweizerischen Strommarktes für Privatpersonen untersuchen, einschliesslich der Rolle der wichtigsten Akteure, des regulatorischen Rahmens und der möglichen Öffnung des Wohnstrommarktes. Wir werden auch wichtige Tipps für Privatpersonen teilen, um das Beste aus ihren Strombedürfnissen in der Schweiz herauszuholen.

Sandra Sandra
Apr 10, 2023
, 3 min
Mehr sehen